Die amerikanisierte Lügenlizenzpresse übt sich mal wieder in der Lobpreisung der liberalen Handpuppen der Amerikaner und hat sich dafür die rheinische Frohnatur ausgesucht. Dieser Staatsclown der Amerikaner soll uns als heldenhafter Gründer des amerikanischen Saftladens BRD GmbH & Co. KG, die angeblich ein deutscher Staat sein soll, schmackhaft gemacht werden: https://www.welt.de/geschichte/article115010537/Als-ein-Bundeskanzler-noch-Linie-flog.html

Unterwürfigkeit war nie Adenauers Sache. Er trat als selbstbewusster Vertreter Deutschlands auf, übrigens ausdrücklich des gesamten Deutschlands, nicht eines geteilten Landes. Darin war sich der Gast mit seinen Gastgebern ganz einig: Die Existenz der DDR wurde einfach ignoriert. Die SED-Diktatur jedenfalls spielte in seinen Reden keine nennenswerte Rolle. Stattdessen präsentierte sich Adenauer als Repräsentant eines Landes, das sich durch harte Arbeit aus Trümmern hervorarbeitete und dabei war, sich als stabile Demokratie zu etablieren – obwohl es erst eine Bundestagswahl gegeben hatte, obwohl die Politik der Bundesrepublik noch weitgehend unter Aufsicht der alliierten Hohen Kommissare stand. Trotzdem gelang es Adenauer, dem US-Publikum die Bundesrepublik als ein neues Deutschland zu präsentieren. Nicht ganz gelang ihm das bei den amerikanischen Deutschlandexperten, die sein Kalkül kühl durchschauten. Im Herzen empfinde Adenauer keine große Sympathie für ein volksnahes Regierungssystem. Er sei ein Vertreter des deutschen Berufsbeamtentums.“

Darüber kann man nur den Kopf schütteln. Denn alles, was die rheinische Frohnatur getan hat, ist ihren Kringel unter die Verträge zu setzen, mit denen die Amerikaner ihre offene Fremdherrschaft im deutschen Rumpfstaat in eine verdeckte umgewandelt haben. http://www.1000dokumente.de/pdf/dok_0018_par_de.pdf Einen gänzlich gleichen Dienst leisteten übrigens auch die marxistischen Tyrannenknilche den Russen in Mitteldeutschland. Durch einen Federstrich wurden in beiden Landesteilen die Feinde und Besatzer zu angeblichen Freunden und Verbündeten. Doch das ist nur eitles Blendwerk für das Volk gewesen, in Wahrheit blieben wir besetzt. Die Russen haben zwar mittlerweile Mitteldeutschland geräumt, aber das liberale Unterdrückungs- und Ausbeutungsunwesen der Amerikaner besteht im neuen deutschen Rumpfstaat noch immer.

Werbeanzeigen